Nachrichten und Aktuelles

Geldautomaten bleiben leer

Geld- und Wert-Branche Nord

Geldautomaten bleiben leer

ver.di streikt bei Prosegur in Rostock

Seit dem 2.1.2019 befindet sich ver.di im Warnstreik. Seit 4 Uhr in der Frühe bewegt sich fast nichts mehr. Nachdem sich ver.di mit dem BDGW auf keinen neuen Tarifvertrag einigen konnte, befinden sich die Kolleginnen und Kollegen der Geld- und Werttransporte bundesweit im Warnstreik.

Dazu Stefan Gillwald, Gewerkschaftssekretär von ver.di Rostock: "Die Arbeitgeber nehmen gerne die Überstunden und Mehrarbeit der Kolleginnen und Kollegen in Kauf. Doch wenn sie mal geben sollen, lassen sie uns am langen Arm verhungern. Wir aber sagen: Unser Lohn muss zum Leben reichen."

Weiter Norman Schabacker, Mitglied der ver.di Bundestarifkommission: "Die Unternehmen machen Millionengewinne und wir riskieren hier Tag täglich unser Leben, um diese sicher zu transportieren. Doch das Angebot der Arbeitgeber honoriert dies nicht. Schöne Worte helfen nicht mehr. Jetzt ist Arbeitskampf gefragt."

ver.di wird auch morgen, 3.1.2019, wieder bei Prosegur in Rostock streiken, um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Insbesondere die Kolleginnen und Kollegen in den neuen Bundesländern kämpfen neben einer akzeptablen Lohnerhöhung auch für eine zeitnahe Lohnangleichung mit den anderen Bundesländern. „Momentan tun die Arbeitgeber eher alles dafür die Spaltung zwischen Ost und West voranzutreiben als sie zu schließen“, nochmals Stefan Gillwald.