Aktivitäten der SeniorInnen

SeniorInnenkonferenz 2018 in Rostock

SeniorInnenkonferenz am 31.05.2018 in Rostock

Am 31.05.2018 wurde die Konferenz der Ver.di Seniorinnen und Senioren des Bezirkes Rostock im Gewerkschaftshaus durchgeführt.

Diskussion zum Rechenschaftsbericht:
Zur Unterstützung der Integration von Flüchtlingen, die im Rechenschaftsbericht genannt wurde, erfolgt ein Erfahrungsaustausch. Von den einzelnen Gruppenvertretern werden die verschiedenen Anknüpfungspunkte bei der Hilfe für Migranten dargestellt. Dabei wird die Bedeutung des Zusammen-wirkens mit den vor Ort tätigen Flüchtlingshilfe-Organisationen hervorgehoben.
Es wird herausgearbeitet, dass die offene Zusammenarbeit mit sozialen Netzwerken und Sozialverbänden unter Einbeziehung von Nichtmitgliedern in kulturelle und soziale Aktivitäten zur Präsenz von Ver.di in der Öffentlichkeit beiträgt.
Es kommt die Bedeutung einer starken Vertretung der Senioren im Bezirksvorstand zur Sprache, ebenso die Würdigung der aktiven Mitarbeit im Arbeitskreis Antirassismus/Antifaschismus.

Beschlüsse über Anträge wurden gefasst:
- Beschlussantrag Nr.1 an die LandesseniorInnenkonferenz gegen Rassismus und Rechtsextremismus
- Beschlussantrag Nr.2 an die LandesseniorInnenkonferenz zur wirksamen politischen Bildungsarbeit
  gegen Alltags-Rassismus
  In den schriftlichen Beschluss-Entwurf wird die Forderung nach einem verpflichtenden Besuch einer
  KZ-Gedenkstätte durch alle Schüler des Landes aufgenommen.

(Protokoll: Klaus Röber)