MeisterInnen, TechnikerInnen und IngenieurInnen

Wir reden mit!
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) organisiert eine große Anzahl von Meister/innen, Techniker/innen und Ingenieur/innen. Sie bringen ihre spezifischen sozialen Interessen, insbesondere in der Berufs-, Berufsbildungs- Betriebs- und Tarifpolitik ein mit dem Ziel die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern.

Was machen wir?
Wir beraten und unterstützen sowohl fachbereichsbezogen als auch fachbereichsübergreifend die Vorstände, Fachbereiche und Konferenzen auf allen ver.di- Ebenen.

  • Wir erarbeiten Vorschläge und Stellungnahmen zu Gesetzen, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften und zu tarif-, sozial- und arbeitsrechtlichen Fragen.
  • Wir beraten die zuständigen ver.di- Stellen in Aus- und Weiterbildungsfragen für technische Berufe, zu technischen Richtlinien und Regelkommissionen sowie zu technischen Zusammenhängen, zum Beispiel Technikfolgen-Abschätzungen.
  • Wir arbeiten mit externen Verbänden, politischen Institutionen und Einrichtungen sowie gewerkschaftlichen Bildungseinrichtungen zusammen.

Wie sind wir

  • Unsere Interessen können um so wirkungsvoller gewahrt und gefördert werden, je konkreter sie von uns selbst formuliert und eingebracht werden. Hierzu bilden wir auf Bezirks- Landesbezirks- und Bundesebene MTI - Ausschüsse. Diese Ausschüsse werden die zuständigen ver.di Stellen der Ebenen (Bezirk, Land, Bund) und die Branchen (Fachbereiche) beraten und unterstützen.
  • Über Anträge und die Mitarbeit unserer Vertreter/innen in den ver.di-Vorständen gestalten wir die Gewerkschaftspolitik und wir entscheiden mit.

ver.di Kampagnen